Brandverletztenambulanz Notfälle und Nachsorge

Am 4. Juli 1987 wurde an der Univ. Klinik für Kinder- und Jugendheilkunde Graz die erste Brandverletzteneinheit für Kinder und Jugendliche Österreichs eröffnet.

Diese Einheit entstand durch den Umbau eines Teiles der pädiatrischen Intensivstation im 7.Obergeschoss. Erst dieser Umbau ermöglichte es, eine den internationalen Standards entsprechende Versorgung von jungen Brandopfern zu beginnen.

Im Dezember 1998 wurde im Rahmen des Klinikumbaus eine vollkommen neue Brandverletzteneinheit bezogen. Sie ist technisch auf dem neuesten Stand und besteht aus einem Erstversorgungs- und Ambulanzraum, einem Eingriffsraum, einer Intensivpflegeeinheit mit zwei Betten und einem weiterem Zweibettzimmer für Patienten mit leichteren Verbrennungen.

Jährlich werden hier 70 - 90 Patienten stationär und weitere 200 ambulant behandelt. Für die Nachbetreuung steht den brandverletzten Patienten auch eine Nachsorgeambulanz zu Verfügung.



 

Öffnungszeiten und Kontakt

Ambulanzzeit

Notfälle: 00.00-24.00
Nachsorge: nach Vereinbarung

Terminvereinbarung

Mo-Fr, 08.00-11.00

Telefon

+43 (0316) 385 - 12632

Ort

4.OG

Lageplan

Letzte Aktualisierung: 03.01.2017